Donaukurier-Lesepatenschaft erneuert

Die Schülerinnen und Schüler der Montessorischule Ingolstadt dürfen ein weiteres Jahr mit der Ingolstädter Tageszeitung “Donaukurier” arbeiten oder auch nach eigenen Vorliegen darin schmökern. Die “Meisterei Handwerk Genießen Gmbh” übernimmt die Lesepatenschaft für ein weiteres Jahr.

“Darüber freuen wir uns, gerade dieses Jahr, in besonderem Maße”, so Schulleitung Christina Dreinhöfer. “Der Einzelhandel hat es derzeit coronabedingt nicht leicht. Dass wir nun trotzdem weiterhin täglich zwei Ausgaben für ein Jahr gesponsert bekommen, wissen wir wirklich sehr zu schätzen.”

Die Schüler der Sekundarstufe  arbeiten während des Unterrichts mit der Zeitung. Für das Thema Werbung in Deutsch studieren sie beispielsweise verschiedene Anzeigen, lernen aber auch, wie eine Tageszeitung aufgebaut ist. In Mathematik werten die Schüler Diagramme aus und erstellen dann selbst solche. Fächerübergreifend benennen die Klassen auch immer wieder Schüler als "Nachrichtensprecher", um einige Meldungen aus der Vortageszeitung zusammenzufassen und vor der Klasse vorzutragen. So bleiben alle auf dem Laufenden, was politische, regionale und sonstige Themen betrifft. Ganz nebenbei üben die Schüler auch das Vortragen und werden sicherer bei ihren Referaten.

Außerdem hat der sogenannte Chill-Raum als Leseraum eine Aufwertung erfahren: Hier nutzen die Schüler verschiedener Jahrgangsstufen die Gelegenheit zum gemütlichen Schmökern im Donaukurier.

"Eine Tageszeitung im Haus zu haben, hat somit viele Vorteile für alle Fächer und Jahrgangsstufen", fasst Lehrerin Julia Birkl zusammen. Herzlichen Dank an Herrn Wolfgang Erhard von der “Meisterei Handwerk Genießen Gmbh” für diese Unterstützung unserer Montessorischule!