Englisch erleben im typisch britischen Doppeldecker

Ein pinker Doppeldecker-Bus erwartete die Schüler der Sekundarstufe zum Wochenstart am Montag, den 18. März, direkt auf dem Hof. Nach dem Motto „Live the language“ erlebten die verschiedenen Stufen an diesem Tag eine außergewöhnliche Englischstunde.

„I want to go to America, because…. it’s cool!“ Die ersten Sätze gingen den meisten Schülern noch schwer über die Lippen. Vor den Mitschülern eine fremde Sprache sprechen, das ist nicht selbstverständlich. „Aber die Schüler merken, dass die anderen auch nicht perfekt Englisch sprechen und verlieren nach und nach ihre Hemmungen. Tatsächlich haben sie mehr und mehr Spaß an der Sache“, bemerkten die Lehrer im Verlauf der einzelnen Unterrichtsstunden, in denen hauptsächlich Englisch gesprochen wurde. Die Lehrer selbst durften sich währenddessen im Hintergrund halten und hatten Zeit ihre Schüler zu beobachten. Den Unterricht übernahm ein Lehrer, der am Morgen in dem typisch britischen Doppeldecker auf den Hof gefahren kam. Er hielt Unterrichtsstunden in verschiedenen Sprachniveaus: Von Hörverständnis, über einfache Kommunikation bis hin zu lebendigen Diskussionen holte er an diesem Schultag alles aus den Schülern heraus. Und die Schüler waren begeistert. Zum einem von dieser praktischen Unterrichtsstunde, die ihnen zeigte, wie viel Leben und Mehrwert in ihren Sprachkenntnissen stecken und zum anderen von den kleinen, ebenfalls pinken, Geschenken, die sie bekamen.

Die interaktive Unterrichtsstunde ist ein Angebot vom EF (Education First), die neben Sprachtraining auch Sprachreisen und Austauschmöglichkeiten anbieten. Die EF Schooltour tourt derzeit durch Bayern und machte auch an der Montessorischule Ingolstadt Halt.