Feilschen und Freuen beim Flohmarkt von Mitti und Hort

Jeweils sieben Dinge durften die Schüler:innen von zu Hause mitbringen: Bücher, Spiele, Spielfiguren und Spielgeräte - ganz egal. Diese Gegenstände durften sie auf dem schulinternen Flohmarkt verkaufen.

Am Freitag, den 22. Juli, verwandelten sich die Hort- und Mittigänge in kleine Verkaufshallen. Es wurde angepriesen und gefeilscht. Und das meiste eingenommene Geld wurde auch gleich wieder ausgegeben, um am Stand nebenan etwas zu erstehen, was die Sommerferien in jedem Fall bereichern wird. “Das hat allen riesigen Spaß gemacht und wird bestimmt wiederholt”, so das Fazit von Mitti-Leitung Annette Herbst.