Jugendförderkonzept mit Judo an Montessorischule Ingolstadt

Eine Initiative der Sparkasse Eichstätt-Ingolstadt bringt Vereine an die Schulen und den Sport zu den Kindern. “Beweg dich” heißt das Motto, das im Februar die DJK Ingolstadt in die Turnhalle der Montessorischule holte.

An drei Tagen besuchte ein Judotrainer des Vereins jeweils vier Sportstunden der Sportlehrerin Larissa Hense. Nach einer Begrüßung und einer kurzen Einführung in die spannende Geschichte des Judo ging es für die Schüler auch schon ans Eingemachte, denn nach dem Aufwärmen lernten sie einige Judo-Trainingseinheiten kennen. Auf spielerische Art schnupperten die Schüler so in eine für viele bisher unbekannte Sportart. Ob für die Einzelnen ein Judo-Training im Verein in Frage kommt, bleibt jedem selbst überlassen: Kontakte werden so jedenfalls schneller geknüpft. Und die Montessorischule Ingolstadt bekam von der Sparkassen Eichstätt-Ingolstadt ein Dankeschön im Wert von 150 Euro.

Das Jugendförderkonzept der Sparkasse Eichstätt-Ingolstadt sieht vor, dass Vereine Kindern und ihren Familien an Schulen ihre Sportangebote vorstellen. Bereits vergangenes Jahr beteiligten sich die Montessorischule und Sportlehrerin Larissa Hense an dem Konzept - damals durften die Schüler rhythmische Sportgymnastik kennenlernen.