Kleine Experten entdecken bunte Farbspiele

Jede Woche dürfen die Schüler der Mittagsbetreuung ein neues Experiment ausprobieren - Dank der Unterstützung einer Schüler-Mama!

Bis Pfingsten gibt es in der Mittagsbetreuung der Johann-Michael-Sailer-Schule Ingolstadt immer wieder große Augen und verblüffte Gesichter zu sehen: es ist Experimente-Zeit! 

Eine Schüler-Mama leitete dieses besondere Projekt in die Wege: jede Woche kommt sie mit einer Kiste und bringt ein neues Experiment mit. Egal ob Strom, Wasser oder Farben. Alles darf experimentell erkundet werden! 

"Die Kinder sind so neugierig! Diesen Wissensdurst wollen wir in der Mittagsbetreuung stillen. Warum nicht mit Hilfe von spannenden Experimenten?", so die Leitung der Mittagsbetreuung, Annette Herbst. Und manche Schüler entdeckten sogar schon den "kleinen Professor" in sich. Beim Experimentieren mit Farbe zum Beispiel tragen die Schüler teilweise lange, weiße Kittel. So sehen sie tatsächlich wie kleine Professoren aus. In Einmachgläser sind die Farben blau, rot und gelb in einer Wasserlösung. Mit Pipetten saugen eine Handvoll Schüler diese Farben auf und vermischen sie in Reagenzgläsern zu einer komplett neuen Farbe. "Schaut mal! Ich hab ein ganz, ganz helles grün gemischt - mit wenig blau und viel gelb!", kommt es begeistert aus einer Ecke. Dinge, die den Kindern im Gedächtnis bleiben und die sie mit Freude lernen! 

Und bis zu den Pfingstferien gibt es noch eine Menge zu entdecken - schon jetzt sind die Schüler gespannt, welche Experimente Frau Koschel als nächstes in ihrer Kiste bereit hält.

[Text: Kristina Heselhaus]