Lerngruppe Neptun gestaltet Musiktheater „Puppets on a String“

Der Musikunterricht hatte unter Corona besonders stark zu leiden. Umso kreativer wurde Musiklehrer Martin Rainer und fand Möglichkeiten, um die Freude der Kinder an der Musik wach zu halten. Das Musiktheater ist eine dieser Möglichkeiten.

“Inspiriert durch ein ‘Werkstatt’-Video über eine Inszenierung der Augsburger Puppenkiste waren sich die „großen“ Kinder der Lerngruppe Neptun schnell einig, dass sie so etwas auch probieren wollten”, berichtet Martin Rainer. Ausgehend von dem Oscar-Wilde-Märchen „Der selbstsüchtige Riese“ benötigte die Gruppe nach einigen Vorbereitungen gerade mal zwei Proben-Vormittage, um das Stück aufführungsreif auf die Bühne zu bringen. Angefangen bei den Marionettenspieler:innen, Sprecher:innen, Tänzer:innen, über Bühnentechniker:innen, Geräuschemacher:innen und Vorhang-auf-und-zu-Zieher:innen, jede und jeder der 3./4.-Klässler hatte dabei eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, die am Ende zum Gelingen des Stückes beitrug. Zweimal durfte die Gruppe ihr Stück dann vor einer anderen Klasse aufführen.

Wer sich nun fragt, wo dabei die Musik war: “Der norwegische Komponist Edvard Grieg schuf mit seiner „Peer Gynt Suite“ kleine Charakterstücke, die perfekt zu unserem Stück passten und die musikalische Grundlage für einzelne Szenen und Tänze lieferten”, erklärt Martin Rainer. Insgesamt ein eher ruhiges, nachdenkliches Marionetten-Theater, das bei allen Kindern gut ankam.