Neue DK Leseecke an der Montessorischule

„Wann geht’s denn endlich los?“ Diese Frage stellten die Schülerinnen und Schüler der 7/8b Lehrerin Julia Birkl in letzter Zeit des Öfteren. Das Zeitungsprojekt „Klasse!“ des Donaukuriers hatte bei einigen Jugendlichen einen wahren Wissensdurst hervorgerufen - und die Lust auf eine Leseecke.

Die gibt es nun seit Mittwoch, 16. Januar im Raum der Nachmittagsbetreuung an der Montessorischule Ingolstadt. Dort hängen künftig täglich zwei Exemplare des Donaukuriers. Außerdem gibt es zwei Sitzsäcke, die zum gemütlichen Schmökern einladen. 

Möglich macht dies die Autohaus Hofmann&Wittmann GmbH, die für ein Jahr die Lesepatenschaft der Montessorischule Ingolstadt übernimmt und mit dem Zeitungsabonnement aktiv an der Medienkompetenz und Bildung der Schülerinnen und Schüler beitragen möchte. Die Donaukurier GmbH sponsert die beiden türkisen Sitzsäcke und einen Zeitungshalter. Den Schriftzug „DK Leseecke“ gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7/8b im Kunstunterricht selbst.

„Die Schüler haben in den Pausen, aber vor allem auch am Mittag und Nachmittag Zeit, es sich in unserer neuen Leseecke gemütlich zu machen und die Zeitung durchzublättern“, so Christina Dreinhöfer, Sekundarstufenleitung der Schule. Durch das Zeitungsprojekt „Klasse!“ bekamen viele schon einen umfassenden Überblick über den Aufbau einer Zeitung. „Das war schon lustig“, erinnert sich Lehrerin Julia Birkl, „anfangs war die Klasse noch etwas überfordert mit der großen Zeitung und den verschiedenen Ressorts. Aber mit der Zeit fanden sich die Schüler zurecht, blätterten schnell zu den Artikeln, die sie suchten und wurden auch immer besser darin, die Berichte in eigenen Worten zusammenzufassen.“ Eine hervorragende Vorbereitung also für die neue DK Leseecke, in der die Jugendlichen sich nun ganz selbständig mit der Zeitung beschäftigen dürfen.