Montessorischule Ingolstadt

In der Grundschule unterrichten wir in insgesamt 11 jahrgangsgemischten Lerngruppen. Die Lerngruppen der Jahrgangsstufen 1 bis 4 umfassen jeweils bis zu 24 Schülerinnen und Schüler.

In der Mittelschule (5. Klasse bis 10. Klasse) sind wir zweizügig mit jeweils zwei jahrgangsgemischten Klassen in 5/6 und in 7/8. Die zweizügige 9. Klasse und auch die 10. Klasse sind nicht jahrgangsgemischt.

Das Gymnasium startet im Schuljahr 2020/21 vorerst mit einer 5. Klasse.

Unsere Schülerinnen und Schüler beenden die 9. Klasse mit der staatlichen Prüfung zum qualifizierenden Mittelschulabschluss. Nach der 10. Klasse erreichen die Schülerinnen und Schüler mit der staatlichen Prüfung den mittleren Bildungsabschluss. Das Abitur am Ende der 13. Klasse legen die Gymnasiasten als externe Prüflinge an einer staatlichen Schule in Ingolstadt ab. 

Bei entsprechender Eignung ist nach der 10. Klasse und dem Erreichen des mittleren Bildungsabschlusses auch ein Wechsel an eine Fachoberschule möglich.

Insgesamt unterrichten wir in unserem Schulzentrum rund 400 Schülerinnen und Schüler.

Die Montessorischule Ingolstadt versteht sich als Schule für alle Kinder und fühlt sich dem Gedanken der Inklusion verpflichtet.

Grundlage der pädagogischen Arbeit sind wesentliche pädagogische, psychologische, physiologische und soziale Erkenntnisse der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori (1870–1952). Darüber hinaus orientieren wir uns in der Sekundarstufe auch an anderen bedeutenden Reformpädagogen wie zum Beispiel Georg Kerschensteiner (1854–1932). Lernen vollzieht sich umfassend, das heißt ganzheitlich und mit allen Sinnen.

Deshalb

  • arbeiten wir projektorientiert (z.B. „Von Rauchzeichen zum Internet“)
  • legen wir Wert auf künstlerisches Schaffen (Malwerkstatt)
  • bieten wir vielerlei sportliche Aktivitäten (z.B. Kletterwand)
  • nimmt die Musik einen hohen Stellenwert ein (Instrumentalunterricht: Geige, Klavier, Gitarre, Flöte, Orff, Chor)
  • wird soziales Lernen groß geschrieben (regelmäßige Schullandheimaufenthalte)
  • bieten wir Theaterpädagogik an (individuelle Persönlichkeitsentwicklung und Stärkung des Gruppenbewusstseins)
  • gestalten wir Autorenlesungen (Lesen ist das Tor zur Welt)
  • unterrichten wir Fremdsprachen ab der 1. Klasse (Englisch und Französisch)
  • lernen Schüler handwerkliche Tätigkeiten (Schreinerei, Metallwerkstatt)
  • wollen wir auf dem neuesten Stand der Kommunikationsentwicklung sein (Internetcafé, PC’s mit Internet in jeder Klasse)


Organisatorisches

  • Klassengröße: bis zu 24 Kinder
  • Zweipädagogensystem: Möglichkeit innerer und äußerer Differenzierung
  • Projekttag in der Grundstufe: Einmal pro Monat 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • In allen Klassen bzw. Lerngruppen in der Regel einmal jährlich ein Schullandheimaufenthalt